Großbritannien, Vereinigtes Königreich oder England?

Die Unterscheidung der verschiedenen politischen und geografischen Bezeichnungen für den Inselstaat ist nicht ganz einfach. CGP Grey präsentiert innerhalb von schnellen, aber unterhaltsamen fünf Minuten die wichtigsten Fakten:

Weihnachten in England

christmas crackerBereits am 1. Dezember stellen britische Familien ihren (Plastik-)Weihnachtsbaum auf, der vielerorts recht bunt mit rhythmisch aufleuchtenden Lichterketten (fairy lights) geschmückt wird. Traditioneller wirken die Mistelzweige (mistletoes), die an den Türrahmen gehängt werden: Wer sich unter dem Mistelzweig trifft, darf sich – zumindest am Weihnachtstag – küssen. Daneben werden frische Weihnachtsgirlanden (garlands) und Kränze (wreaths) aus Tannengrün und Efeu geknüpft oder fertig gekauft, die den Kamin, das Treppengeländer oder die Haustür zieren. Einen Adventskranz (advent wreath) mit vier Kerzen stellen in der Vorweihnachtszeit meist nur sehr christliche Familien zu Hause auf. Der Adventskalender (advent calendar) für Kinder mit 24 oder auch 25 Türchen, weil Weihnachten am 25. Dezember gefeiert wird, ist jedoch inzwischen weit verbreitet. Nikolausfeiern am 5. oder 6. Dezember sind in Großbritannien weitestgehend unbekannt.

Weiterlesen

Auf britischen Straßen

Auf britischen StraßenÜber white van drivers, whistle blowers und englische Ladys

Autofahren auf britischen Straßen ist nicht nur wegen Linksverkehr und Kreisverkehr manchmal schwieriger als man denkt.

 

Weiterlesen

Sind Pflaumen im plum pudding?

11559655_s

Pflaumen im Pudding – was ist das denn? Warum heißt es eigentlich „Merry Christmas“? Kommt „Santa Claus“ tatsächlich aus der „Coca-Cola“ Werbung? Und wie ist es mit dem beliebten „Christmas Tree“, wie ist der eigentlich nach England gekommen? Meine Gastautorin Patricia Hinsen-Rind, Geschäftsführerin von Englisch nach Maß, beantwortet uns rechtzeitig vor Weihnachten einige offene Fragen zu britischen Traditionen.

Weiterlesen

Es weihnachtet zu sehr …

Die großen britischen Ladenketten haben am vergangenen Wochenende ihre märchenhaften Weihnachtswerbespots ins Rennen geschickt. Nun darf das britische Fernsehpublikum entscheiden, wer die meisten Konsumenten verdient hat. Achtung, die folgenden Beiträge können von einigen Zuschauern als zu christmassy empfunden werden und sind deshalb in emotional schwachen Momenten nicht zu empfehlen:

John Lewis – The Bear & The Hare

TK Maxx – The Moment

Weiterlesen

Erst stillen, dann shoppen?

12840552_sOft werde ich gefragt, ob mir Deutschland nicht besser gefalle als England? Meine Antwort lautet meist: Für mich ist England das bessere Land, aber Deutschland hat den besseren Staat. Es gibt viele, viele alltägliche Dinge, die das Leben in England schön machen. Allerdings gibt es hier auch staatliche Rahmenbedingungen, politische Entwicklungen oder Entscheidungen, die ich mit meinem deutsch geprägten Bewusstsein nur schwer fassen kann. Gestern war es wieder soweit:

Weiterlesen

It’s Poppy Time

Royal_British_Legion's_Paper_Poppy_-_white_backgroundOb Verkäufer, Lehrer, Politiker, Taxifahrer, TV-Moderator, Film- oder Popstar (Lady Gaga (!) am 08.11. in der Graham Norton Show) oder Queen: Von Ende Oktober bis Mitte November, also im Vorfeld des Remembrance Day / Poppy Day (11. November 2011) bzw. des Remembrance Sunday (zweiter Sonntag im November, dieses Jahr am 10. November), trägt so gut wie jeder, insbesondere in einer Funktion mit Außenkontakt, einen roten Poppy-Anstecker in Form einer Mohnblume.

Weiterlesen

Bonfire Night in England

Bonfire Night Winchester 2013Mit Feuerwerk, Böllern, Fackelzügen und Lagerfeuern, bei denen eine Strohpuppe verbrannt wird, feiern die Engländer die Vereitelung eines Attentats auf das Parlament im Jahr 1605. Der katholische Offizier Guy Fawkes wollte die Ächtung seiner Religion anprangern und hatte am 05. November Fässer mit Schießpulver unter dem Parlamentsgebäude versteckt.

Weiterlesen

Halloween – Trick or treat

Halloween-eggs_flour-poster (3)Gruselige Kostüme, Partys und zu Fratzen ausgehöhlte Kürbisse sind auch im deutschsprachigen Raum an Halloween längst Brauch. Wer jedoch neu nach England, Schottland oder Wales umgezogen ist, rechnet am 31. Oktober, einem normalen Arbeitstag, oft nicht mit den Kinderscharen, die am späten Nachmittag bis frühen Abend vor der Haustür stehen und „trick or treat“ – im Deutschen „Süßes oder Saures“ bzw. „Apfel oder Streich“ – rufen. Weiterlesen

UK Expats bleiben

Keep_Calm_and_Carry_On_150Alljährlich zeigt uns der HSBC Expat Explorer Report, wie sich all die Expats auf der Welt gerade fühlen. In diesem Jahr bescheinigt die Studie den UK Expats eine klassisch britische „Keep Calm and Carry on“- Einstellung: Obwohl die britische Wirtschaft und der Arbeitsmarkt den Expats vor Ort wenig Grund zur Freude geben, möchten nur sieben Prozent aller Expats Großbritannien verlassen. Das ist im Vergleich zu allen anderen europäischen Expat-Zielen die niedrigste Rate.

Weiterlesen