It’s Poppy Time

Royal_British_Legion's_Paper_Poppy_-_white_backgroundOb Verkäufer, Lehrer, Politiker, Taxifahrer, TV-Moderator, Film- oder Popstar (Lady Gaga (!) am 08.11. in der Graham Norton Show) oder Queen: Von Ende Oktober bis Mitte November, also im Vorfeld des Remembrance Day / Poppy Day (11. November 2011) bzw. des Remembrance Sunday (zweiter Sonntag im November, dieses Jahr am 10. November), trägt so gut wie jeder, insbesondere in einer Funktion mit Außenkontakt, einen roten Poppy-Anstecker in Form einer Mohnblume.

Es handelt sich um eine Fundraising-Aktion der Royal British Legion. Die Spendengelder gehen an Wohltätigkeitsprojekte der britischen Streitkräfte und die Veteranenvereinigungen. Gespendet wird in Gedenken an gefallene Soldaten.
Einen einfachen Poppy-Anstecker aus Papier oder Plastik erhalten Sie von rund 350.000 Fundraisern auf der Straße, in Supermärkten, Pubs und in vielen Geschäften. Daneben können Sie im Poppy-Online-Shop Schmuckstücke in Poppy-Form, Kleidungsstücke und Geschenkartikel mit Poppy-Motiven erwerben. 36 Millionen Poppys werden jedes Jahr in der 1922 gegründeten Poppy-Factory in Richmond für England und Wales produziert. Schottische Poppys, deren Design ein wenig variiert, werden in der Lady Haig‘s Poppy Factory in Edinburgh hergestellt.

The Poppy Appeal 2013
Poppy-Shop England und Wales
Poppy-Shop Schottland

Katrin Koll Prakoonwit

Mehr zum Remembrance Sunday finden Sie in Alltag in Großbritannien – Leben und arbeiten in England, Schottland und Wales auf Seite 332.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.