Leseprobe: Küche und Gastronomie

Auszug aus Kapitel 16 Küche und Gastronomie

Besonderheiten beim Restaurantbesuch

Bei einem Restaurantbesuch in Großbritannien gibt es einige erwähnenswerte Unterschiede im Vergleich zum deutschsprachigen Raum:

▪▪ Beim Betreten eines Restaurants gilt es als unhöflich, einfach auf einen freien Tisch zuzusteuern. Warten Sie im Eingangsbereich, bis Sie begrüßt und zu einem freien Tisch begleitet werden. Sie finden fast überall ein Schild mit der Aufschrift ›Please wait to be seated‹.

▪▪ Mit kleinen Kindern ins Restaurant zu gehen, ist für Briten eine Selbstverständlichkeit. Sie werden überall, vor allem in den Restaurantketten, eine unfassbare Zahl an Kinderhochstühlen vorfinden. Wickelräume gehören ebenso zum Standard wie Kinderspeisekarten, die sogar Babykost aufführen. Findet sich nach dem Mahl mehr Essen unter dem Tisch als im Bauch Ihres Nachwuchses, wird die Bedienung dies ohne weiteren Kommentar aufkehren. Und auch wenn es einmal laut wird, werden Sie ohne böse Blicke vom Nachbartisch entspannt weiteressen können.

▪▪ Das Bezahlen mit Kreditkarte ist sehr weit verbreitet. Daher verfügen die meisten Restaurants über ein Kartenlesegerät, das man Ihnen an den Tisch bringt. In größeren Restaurants ist es auch möglich, die gemeinsame Rechnung teilen zu lassen. Jeder zahlt dann seinen Anteil mit seiner Kreditkarte. Achtung: Unter Freunden und Kollegen ist es in Großbritannien üblich, die Rechnung in gleichen Teilen zu zahlen – unabhängig davon, wer wie viel verzehrt hat.

▪▪ Trinkgeld (tip, gratitude) wird nach dem Bezahlen dezent auf dem Rechnungsteller liegengelassen. Das Aufrunden der Gesamtsumme kennen viele Kellner nicht. Nehmen Sie also Ihr Rückgeld ohne weiteren Kommentar in Empfang und legen Sie dann das Trinkgeld zurück auf den Teller. Bei Zahlung mit der Kreditkarte können Sie das Trinkgeld in das Kartenlesegerät eintippen. Oft werden Ihnen auf dem Bildschirm die Auswahlmöglichkeiten 5 %, 10 % oder 15 % Trinkgeld angezeigt. Dann müssen Sie nicht selbst rechnen.

▪▪ Achtung: Viele Restaurants erheben in der Rechnung bereits eine service charge von meist 10 % der Rechnungssumme. Dann müssen Sie kein extra Trinkgeld geben.

Besonderheiten beim Pubbesuch

In Pubs (public houses) gibt es ebenfalls einige Besonderheiten zu beachten:

▪▪ Grundsätzlich gilt es zu unterscheiden, ob es sich bei einem Pub um eine reine Kneipe (viele erlauben den Zutritt erst ab 18 Jahren) oder um ein sogenanntes Gastro-Pub handelt, in dem Essen serviert wird und Familien mit Kindern zumindest bis 20 h willkommen sind. Viele Pubs verfügen auch über zwei getrennte Räume.

▪▪ In den meisten Pubs müssen Sie Getränke und Essen an der Bar bestellen und sofort bezahlen. Dann ist kein Trinkgeld erforderlich. Gut zu wissen: Möchten Sie zwei Bier bestellen, unterstreichen Sie Ihre Worte nicht, indem Sie Zeigefinger und Mittelfinger hochhalten und dem Barkeeper Ihren Handrücken zeigen. Dieses umgedrehte Victory-
Zeichen hat in Großbritannien eine sehr anstößige Bedeutung.

▪▪ Ihre Getränke nehmen Sie dann mit an Ihren Tisch. Für das Essen müssen Sie entweder Ihre Tischnummer nennen oder Sie erhalten ein Schild mit einer Nummer, das Sie vor sich auf dem Tisch aufstellen. Ist Ihr Essen fertig, wird es Ihnen an den Tisch gebracht. Bei personeller Unterbesetzung kann es auch passieren, dass der Barkeeper die fertige Bestellung durch den Raum ruft und Sie Ihr Essen vorne selbst abholen müssen. Mittags oder am Wochenende, wenn die meisten Gäste zum Essen kommen, wandeln sich viele Pubs auch in einen normalen Restaurantbetrieb mit Bedienung.
(Mehr zum Thema Pubbesuch lesen Sie auch in Kapitel 21 Socialising ab S. 312)

Leseproben als PDF-Downloads:

Inhaltsverzeichnis / Übersicht aller Themen

Auszug aus dem Kapitel „Gesundheitswesen„: Über das britische Gesundheitssystem, die Registrierung beim Hausarzt und den Arztbesuch

Auszug aus dem Kapitel „Steuern und Sozialversicherungsbeiträge„: Über den Steuerstatus für Ausländer, die Notwendigkeit der Sozialversicherungsnummer und Steuerfreibeträge

Auszug aus dem Kapitel „Küche und Gastronomie„: Über gesunde Ernährung, Bioprodukte und Restaurants und Pubs

 

aigb-wordpress
Bibliografische Informationen:

Alltag in Großbritannien
Leben und arbeiten in England, Schottland und Wales
ISBN: 978-3-943176-15-5
Bestellen bei amazon.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.